Gesprächstherapie

Die klassisch orientierte Gesprächstherapie basiert auf dem Ansatz, dass die Persönlichkeit jedes Menschen darauf ausgerichtet ist, dem naturgegebenen Wunsch nach Selbstentfaltung und Selbstverwirklichung zu folgen. In Zeiten des Umbruchs und der Neuorientierung kann es passieren, dass uns dieser Prozess überfordert und wir aus unserer Mitte geraten; wir sind auf der Suche, aber ausserstande, den Weg für uns allein zu definieren, fühlen uns schwach und unzulänglich - und laufen Gefahr, den gesunden Kontakt zu uns selbst zu verlieren.

Gegen die eigenen Überzeugungen und Werthaltungen zu handeln, führt im Erleben immer wieder zu Konflikten, deren Ursache und Lösung oft lange Zeit verborgen bleiben. Die Therapie führt über ein verbessertes Selbstverständnis zu neuer Selbsterkenntnis; sie dient dazu, Klarheit über die eigenen Bedürfnisse und Ziele, Erwartungen und Motive zu erlangen, um auf dieser Basis an die individuellen Themen und Lernaufgaben heranzugehen. Im Kern geht es darum, die Gefühle als wichtige Signale der Seele anzunehmen und anzuerkennen, ihnen mit Achtung und Akzeptanz zu begegnen und Raum zu geben, damit sich die Persönlichkeit in Kongruenz mit dem Selbst lebendig und echt im Aussen zeigen kann. 

Gemeinsam wenden wir uns allen situativ-relevanten Aspekten zu, um die vorhandenen Ressourcen und Potentiale auf eine Weise urbar zu machen, die Stabilität und Wachstum fördert sowie anstehende Herausforderungen zu unserem Besten meistern lässt.

Gerne unterstütze ich Sie in Basel oder Zürich.